Bestellnummer OC 1867
Barcode 4260330918673
Label OehmsClassics
Erschienen am 01.01.2017

Zu seinem 30jährigen Bühnenjubiläum im April 2016 hat sich Ingolf Turban die Violinsonaten von Johannes Brahms vorgenommen.
Und damit sich diese besondere Aufnahme von der nicht gerade kleinen Konkurrenz abhebt,
wartet der Künstler mit einem Extra-Schmankerl auf: jede Sonate bekommt ein eigenes
Instrument, um den je besonderen Ton zu entfalten, der eben jene Stimme sein will, mit der
Brahms, der Liebende, zu den Verschwiegenen spricht, mit verschiedenen „Stimmen“ aus einem Mund.

Presse:
Klassik-Empfehlung des Literatur-SPIEGEL Februar 2017Zu seinem 30. Bühnenjubiläum verzaubert Ingolf Turban mit drei Meistergeigen  von 1808, 1721 und 2009.”

15_ITenjott

Earth’s Eyes – Augen der Erde
Konzert für Violine und Orchester
Ingolf Turban,  Violine
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Wolfgang Lischke
WER 51132 in 2016

cd16_turban

Fünf Sonaten für Violine und Continuo
Ingolf Turban, Violine · Yves Savary, Violoncello
Ursula Duetschler – Cembalo
CLAVES CD 50-9110

Bestellen

cd3_turban

Violinkonzert D-Dur KV 218
Ingolf Turban, Violine
Südwestdeutsches Kammerorchester, Simon Dent, Dirigent
AMATI DDD/ami 9805/1

Bestellen

  1. Besprechungen
     Eine kleine Mozartserenade

    … Was dieses Schleißheimer Schloßkonzert hörbar von anderen Lokaldokumenten abhebt, ist Ingolf Turbans Spiel im D-Dur-Violinkonzert. Wie Turban anspringende Selbstsicherheit in den konzertierenden Passagen mit dem ihm eigenen Linienbewußtsein vereint – dem muß einfach jeder zustimmen. Nicht ein Ton des Spielwerks wird vernachlässigt; auch im Andante fesselt der heimliche, farbenreiche Gesang Turbans. Michael B. Weiß
    KLASSIK HEUTE 5/2000

mozart_schubert

Violinsonaten KV 304 und KV 379
FRANZ SCHUBERT
Fantasie C-Dur, op. posth. 159
Ingolf Turban, Violine · Katia Nemirovitch-Dantchenko, Klavier
c/o Mozart-Gesellschaft-Stuttgart

  1. Bestellen
     Preis 18,00 €

    Sie können diese CD bestellen, wenn Sie auf den Bestell-Button klicken. Wir senden Ihnen ihre Bestellung zzgl. Versandkosten per Nachnahme umgehend zu.

    Bitte geben Sie den Titel, die Bestellnummer (CD-Nummer) und die Stückzahl bei Ihrer Bestellung an. Vergessen Sie bitte nicht Ihre genaue Adresse anzugeben.

    Künstlersekretariat
    Andreas Liebrandt
    Tel.: +49 (0) 8177 10 69
    > Bestellen

cd12_turban

Konzerte für Violine und Orchester
Nr. 1 Es-Dur (Originaltonart) und Nr. 3 E-Dur
Ingolf Turban, Violine
WDR Rundfunkorchester Köln · Lior Shambadal, Dirigent
TELOS 046

Bestellen

  1. Besprechungen
     Paganini Konzerte I & III
    Violinkonzerte Nr 1 op. 6 Es-Dur und Nr. 3 E-Dur

    … Hier hält man den Atem zwar auch ob der puren Technik an, viel mehr aber wegen deren Einsatz. Turban und seine Mitstreiter nehmen sich Zeit zum Deklamieren, Ausspielen, Atmen, Akzentuieren, Pointieren, Die eigenen, an Bravour-Arien gemahnenden Kadenzen überhöhen die vorangegangenen Eindrücke noch. Fortsetzung erwünscht‘ W. Wendel
    Stereoplay 4/2002
    Und man hört sogleich: Turban liebt Paganini. Genussvoll singt er die lyrischen Passagen aus, er hegt und pflegt jede melodische Wendung, mal schmeichelnd, mal heroisch. Belcanto mit Geige. Und dann – der Kontrast könnte kaum wirkungsvoller sein – blitzen die Läufe und Skalen, fliegt der Bogen, peitscht das Ricochet. Als wäre all dies noch nicht genug, setzt Turban noch eigene Kadenzen als virtuose Glanzlichter oben drauf. Das Konzert Nr. 1 erklingt hier in der Originaltonart Es-Dur und nicht, wie gemeinhin üblich, in D-Dur. Brillanter geht’s kaum.
    Norbert Hornig
    FonoForum 07/02

paganini_cd_130

Konzerte für Violine und Orchester
Nr. 2 h-moll op. 7 und Nr. 4 d-moll
WDR Rundfunkorchester Köln,
Lior Shambadal – Dirigent
Telos 047

Bestellen

  1. Stern des Monats im FONO FORUM
     Paganini, Niccolo
    Violinkonzerte Nr. 2 & 4
    Ingolf Turban, WDR RO Köln, Shambadal

    Mehr Musik, als man glaubt

    Wohl kein Interpret der jüngeren Ge­neration hat sich in den letzten Jah­ren derart gewissenhaft und geigerisch kompetent um das Werk Niccolò Paganinis bemüht wie Ingolf Turban. Übrigens auch um andere Komponisten, die nach einem Virtuosen der Extraklasse verlangen, wie et­wa Heinrich Wilhelm Ernst oder Karl Amadeus Hartmann. Nach den Paganini-Violinkonzerten Nr. l und Nr. 3 legt Turban bei Telos nun die Konzerte Nr. 2 und Nr. 4 vor, als zweite Folge seiner Gesamtaufnahme mit dem WDR-Rundfunkorchester Köln unter Leitung von Lior Shambadal.

    Turbans Paganini klingt überaus ton­schön, kantabel und kristallklar. Hier spielt kein Draufgänger mit offenem Hemd und fliegenden Haaren, sondern ein wissender Musiker mit einem überragenden geigeri­schen Können. Turban veredelt die Musik Paganinis förmlich; da klingt nichts banal (auch im Orchester) und nur nach sportli­cher Violingymnastik. Natürlich steht Tur­ban völlig über den Dingen, und der Hörer fühlt sich beglückt bei einem derartigen Triumph über die Materie. Hier kann man sich entspannt zurücklehnen und auch die vertraktesten Passagen genießen – ohne je einen „Absturz“ fürchten zu müssen. Aber letztlich lenkt Turban das Ohr auf die Mu­sik. Und davon steckt mehr in Paganinis Partituren, als man vielleicht glauben mag.

    Kein Zweifel: Ingolf Turban gehört zu den ganz großen Paganini-Interpreten. Er steht – in seiner dezidiert persönlichen Art und Weise – in einer Reihe mit Prihoda, Ricci, Rabin, Ashkenasi und Accardo. Ingolf Tur­ban, ein Paganini-Spezialist? Vielleicht. Aber Mozart spielt er ebenso feinsinnig.

    FONO FORUM, April 2005, Norbert Hornig

cd_paganini_vol3_kl

Konzerte für Violine und Orchester
Nr. 5 a-moll und „Grande Concerto“ e-moll
Ingolf Turban, Violine
WDR Rundfunkorchester Köln · Lior Shambadal, Dirigent
TELOS 048

Bestellen

  1. Besprechungen

    Paganini, Niccolo
    Konzerte für Violine und Orchester
    Nr. 5 a-moll und „Grande Concerto“ e-moll

    Ingolf Turban, Violine
    WDR Rundfunkorchester Köln · Lior Shambadal, Dirigent

    > siehe auch Besprechung in Klassik.com

     

     

    paganini5_6_orchester_12_07
    applaus07

    Paganini_vol_partituren

cdvirtuosi_130

Werke für Violine und Streichorchester
von Nicoló Paganini und Camillo Sivori,
Ingolf Turban – Solo-Violine und Leitung
telos music records / TLS 115

Bestellen

  1. Besprechungen
     Interesse für Neues und Unentdecktes

    Purer Hörgenuss: zur aktuellen CD von Ingolf Turban

    Es hätte für den Geiger Ingolf Turban auch einfach die nächste CD sein können, denn er hat mittlerweile bald 30veröffentlicht. Stets hat Turban dabei Interesse gezeigt für Neues, Unentdecktes. Und mit seiner neuesten Einspielung von Werken Niccolö Paganinis und dessen (einzigem) Schüler Camillo Sivori betritt Turban zwar überwiegend vertrautes Gelände, doch die Piécen des Geigenvirtuosen Savori liegen auf dieser CD in Ersteinspielung vor.
    Zu den Stücken gehören die seinerzeit sehr beliebten Opernparaphrasen, etwa auf Rossinis „Tancredi“ oder „Mose in Egitto“. Dazwischen eingestreut sind mit lyrischem Schmelz die „romanze senza parole“ von Camillo Sivori. Sehr bekannt klingt auch Paganinis am Schluss positionierter „Carnevale di Venezia“, denn das darin variierte Volkslied „O mamma mamma cara“ klingt haargenau wie „Mein Hut, der hat drei Ecken“.
    Es ist nicht Ingolf Turbans erste CD mit Werken von Paganini, aber für diese Einspielung hat er eigens die Werke des Meisters für Violine und Streichorchester arrangiert. Die „Virtuosi di Paganini“ setzen sich vorwiegend aus seinen ehemaligen Stuttgarter Studenten zusammen. Die junge Truppe unterstreicht transparent und niemals aufdringlich Turbans brillantes, aber an keiner Stelle bloß virtuosenhaft auftrumpfendes Spiel. Turban überwindet mühelos technische Hürden wie Doppelgriffe und Flageoletts mit voller und gleichzeitig fein ausbalancierter Klanggebung.
    Die CD empfiehlt sich schon durch den hohen interpretatorischen Anspruch und das stellenweise unbekannte Repertoire. Darüber hinaus unterstützt Ingolf Turban mit dieser CD über den Rotary-Club Gauting/Würmtal die „Aktion Knochenmarkspende Bayern e.V.“, die eine Datenbank von Knochenmarkspendern aufbaut. Mit fünf Euro pro Benefiz-CD wird diese Arbeit unterstützt. Allerdings wird man diese CD nicht nur für den guten Zweck kaufen. Sie bietet darüber hinaus puren Hörgenuss.
    Ines Stricker, Neue Musikzeitung,  02 / 2006

    Die CD „II maestro e lo scolaro“ ist
    bei telos music records erschienen
    und im Handel für zirka 18,- Euro
    erhältlich.

    —————————————————————————————-

    Viva Sivori!

    Kein Geiger hat sich in letzter Zeit so leidenschaftlich und kompetent für das Werke Niccolò Paganinis eingesetzt wie Ingolf Turban. Dass der von Entdeckergeist Getriebene bald auch bei Paganinis einzigem Schüler, Camillo Sivori (1815-1894), Halt machen würde, war zu erwarten. Mit den „Virtuosi di Paganini“, einem Streichorchester mit vielen seiner Meisterschüler, präsentiert Turban hier ausgewählte Werke Sivoris (alles Ersteinspielungen) im Wechsel mit bekannten Bravourstücken von Paganini. Eine spannende Gratwanderung zwischen geigerischem Belcanto und explodierender Virtuosität. Für Liebhaber zirzensischer Violinmusik mit Lust auf Neues.
    N.H., FonoForum 12/2005

    Musik                            * * * * *
    Klang                             * * * *

    —————————————————————————————–

    CD-TIPP

    Meister und Schüler

    Camillo Sivori? Nie gehört! Dabei steht der Schüler des
    Teufel sgeigers Niccolò Paganini fast in nichts seinem berühmten Lehrer nach, wie Ingolf Turban und sein neugegründetes junges Streichorchester I Virtuosi di Paganini auf ihrer hinreißenden CD 11 Maestro e lo Scolaro beweisen (telos 115).
    Romantisches Schwärmen, poetische Versonnenheit, brillanter Witz und atemberaubende Virtuosität: Ingolf Turban adelt die reizvollen Werke der beiden komponierenden Meister- Geiger des 19, Jahrhunderts auf betörend elegante, beseelte und klang-verführerische Weise. Und die zwölf Streicher unterstützen ihn ebenso animiert-musikantisch wie präzise; ein pures Vergnügen, eine spannende Reise in die Zeit des genialen Supervirtuosen und der schönste Beweis, was für eine glühende und frische Musik Paganini und sein Schüler Sivori zu schreiben vermochten.
    sru, SüdWest Presse, 23.11.05

    —————————————————————————————–

    IL Maestro e lo Scolaro

    Ingolf Turban und „I Virtuosi di Paganini“
    In inniger Hingabe für Paganini

    ….Programm mit allem: Es folgte der von Paganini kreierte effektvolle Kunstgriff der um eine Terz hochgestimmten  G-Saite – mit der Sonate in Variationen über die „Moses-Predigt“ in es-moll Das schwelgende, verspielte Thema mündete in ungeahnte Höhen, steigerte sich in aberwitzigem Tempo. Geigen-Genie Turban ließ den Bogen tanzen, bevor ihm das Publikum endgültig zu Füßen lag.
    Man wünschte sich, dass dieser betörende Fluss nie ende; Mit ergreifender Expressivität brachte der Virtuose die schlichte Schönheit der Sivori-Romanze „La Preghiera“ zum Leuchten, vor den augenzwinkernd, mit Höllentempo dargebrachten Variationen der Paganini-„Palpiti“….
    ….Stehende Ovationen, Getrampel. Nichts für Puristen, ein Konzert für Romantiker.
    Münchner Merkur

    —————————————————————————————–

    Stereoplay Klangtipp!

    …Da Turban auch unterrichtet, dürfte ihn das Titel-Thema „Meister und Schüler“ besonders gereizt haben. Und wie schon bei seiner ersten Einspielung der Paganini-Konzerte widerlegt er den sarkastischen Spruch „Wer´s kann tut´s – wer´s nicht kann lehrt´s.“ Bei Turban findet man kein krachledernes Virtuosengehabe. Natürlich ist eine gewisse sportive Hochform für dieses Genre unabdingbar; doch darüber hinaus zeigt Turban feinen Sinn für Klang, Form, Dramaturgie sowie weitgreifendes musik- und interpretationsgeschichtliches Bewusstsein. …

    … Um seine Beschäftigung mit Paganini und Sivori angemessen würdigen zu können, sollte der Hörer sich auch mit Turbans Einspielungen von Werken von Respighi, Strauss, Busoni oder Hartmann auseinandersetzten.
    Stereoplay 11/05

    Bewertung:
    Interpretation 9
    Klang            9
    Repertoire     9

    —————————————————————————————–

capriccio

Ersteinspielung
NICCOLO PAGANINI · JOSEPH ACHRON
Ingolf Turban, Violine · Jascha Nemtsov, Klavier
HÄNSSLER CLASSIC CD 98.438

Bestellen

  1. Besprechungen
    À capriccio – Werke von Joseph Achron

    Vollendete Artistik

    „… Der Pianist Jascha Nemtsov und der Violinist Ingolf Turban haben diese extravaganten Humoresken aus dem historischen Archiv geholt und präsentieren sie in grandiosen CD-WeItersteinspielungen. …
    … Kontrapunkte und smarten Puls der „launigen Einfälle“ haben Ingolf Turban und Jascha Nemtsov in vollendeter Artistik balanciert.“
    Hans-Dieter Grünefeld ensemble –
    Magazin für Kammermusik 1/2004 Februar/März
    “Ingolf Turban and Jascha Nemtsov play these works by Achron with such passionate Intensity as to heighten the paradox of their obscurlty even within the oeuvre of a relatively obscure composer- Neither performer lets up from the first note to the last In a program of exceptlonal technical brilliance and volcanic musical energy. …“
    Robert Maxham
    Fanfare, Mai/Juni 2004

schumann2010_130

Robert Schumann – Die drei Violinsonaten: Sonaten op. 105, op. 121, a-moll WoO 2
Ferdinand David – Sechzehn Charakterstücke (Weltersteinspielung):
opp. 24 & 28, op. 30/2, opp. 47,49 & 50, op. 36
am Klavier: Lukas Maria Kuen
telos-music-records (2010) / TLS 098

Bestellen

 

cd_spohr

Louis Spohr (1784–1859)
Werke für Violine & KlavierGrand Duo concertant op. 112
Adagio WoO. 37
Rondoletto op. 149
6 Salonstücke op. 135
Künstler: Ingolf Turban, Kolja Lessing

Bestellen

cd7_turban

Werke für Violine und Klavier
Ingolf Turban, Violine · Giovanni Bria, Klavier
Ersteinspielung
CLAVES CD 50-9613

Bestellen

cd_liszt_visions130x130

Duo-Sonate – f. Violine u. Klavier, Ung. Rhapsodie Nr.9 – Pester Karneval, Erste u. Zweite Elegie – f. Cello u. Klavier,
Valse Caprice, Angelus f. Streichquartett, La Lugubre gondola f. Cello u. Klavier, Richard Wagner. Venezia – Klavier solo,
Am Grabe Richard Wagners – Streichquartett
mit Wen-Sinn Yang – Violoncello | Barbara Turban – Violine
Martin-Albrecht Rhode – Viola | Lukas Maria Kuen – Klavier
OEHMS Classics (2011), OC 415

Bestellen

cd13_turban

Passioni Amorosi:
Grand Duo concertant für Violine, Kontrabass und Orchester
Württembergische Philharmonie Reutlingen
Michael Rieber – Kontrabass · Ingolf Turban, Violine
EBS 6126

Bestellen

reinecke_concert_250

Violinkonzert
Romanzen für Violine und Streichorchester
Ingolf Turban – Violine
Symphonie-Orchester Bern
Leitung: Johannes Moesus
Cpo 777 105-2

Bestellen

  1. Besprechungen
     Carl Reinecke, Violinkonzert
    Romanzen für Violine und Streichorchester
    Ingolf Turban – Violine
    Symphonie-Orchester Bern
    Leitung: Johannes Moesus

    > www.klassik-heute.de

    > www.classicstoday.com

    > www.meinekleine.at

    > www.magazin.klassik.com

    reinecke_review

raff_2

Werke für Violine und Klavier Vol. 1
Ingolf Turban, Violine · Jascha Nemtsov, Klavier
Ersteinspielung
CPO 999 767-2

Bestellen

  1. Besprechungen
     JOACHIM RAFF Vol. 1

    RECORDING OF THE MONTH
    Joachim RAFF (1822-1882)
    Works for Violin and Piano, Volume 1.
    „This disc is pure pleasure from first to last….. Wholeheartedly recommended. This disc is a box of life-affirming delights waiting to be opened.“
    Colin Clarke, 06/2003

raff_2

Werke für Violine und Klavier Vol. 2
Ingolf Turban – Violine · Jascha Nemtsov – Klavier
Ersteinspielung
CPO 999 768-2

Bestellen

raff3

Werke für Violine und Klavier Vol. 3
Ingolf Turban, Violine · Jascha Nemtsov, Klavier
CPO 999 769-2

Bestellen

cd_raff4

Werke für Violine und Klavier Vol. 4
Ingolf Turban, Violine · Jascha Nemtsov, Klavier
CPO 777 006-2

Bestellen

cd4_turban

Drei Violinsonaten
Ingolf Turban, Violine · Jean-Jacques Dünki, Klavier
CLAVES CD 50-8808

Bestellen

cd9_turban

Klavierquintett op. 20
Bernhard Fograscher, Klavier · Ingolf Turban, Violine
Christoph Schickedanz, Violine · Joachim Krist, Viola
Wen-Sinn Yang, Violoncello
TELOS 054

  1. Bestellen
     Preis 18,00 €

    Sie können diese CD bestellen, wenn Sie auf den Bestell-Button klicken. Wir senden Ihnen ihre Bestellung zzgl. Versandkosten per Nachnahme umgehend zu.

    Bitte geben Sie den Titel, die Bestellnummer (CD-Nummer) und die Stückzahl bei Ihrer Bestellung an. Vergessen Sie bitte nicht Ihre genaue Adresse anzugeben.

    Künstlersekretariat
    Andreas Liebrandt
    Tel.: +49 (0) 8177 10 69
    > Bestellen

  2. Besprechungen
     „Münchner Schule“ Vol. 2
    Ludwig Thuille Klavierquintett op. 20

    „ ÜBERSCHWANG – ….Unwillkürlich fragt man sich, warum diese Musik im gegenwärtigen Musikleben so sehr vernachlässigt wird.“
    FonoForum 2/2004

cd15_turban

Werke für Violine und Klavier
Ingolf Turban, Violine · Gitti Pirner, Klavier
TELOS 020

Bestellen

  1. Besprechungen
     Strauss, Thuille

    Phänomenal!
    Es gehört zu Ingolf Turbans Künstlerprofil, nach Raritäten Ausschau zu halten und diese mit größter editorischer Sorgfalt auf Tonträger zu dokumentieren. In einem klug ausgewählten Programm stellt er jetzt Werke der Komponistenfreunde Richard Strauss und Ludwig Thuille gegenüber.
    …. ein Leckerbissen raffinierter Verführungskunst!
    Norbert Hornig
    FONOFORUM 09/99

cd_isaye_cover_130

Sonaten op. 27, Mazurka Nr. 3 op. 11, Poème élégiaque op. 12, Paganini-Variations op. posth.,
Reve d´Enfant op. 14, Sonate pour deux violons seuls op. posth.,
Berceuse op. 20, Exil op. 25;
Ingolf Turban, Kolja Lessing, I Virtuosi di Paganini (2008)
TLS 099

Bestellen

  1. Besprechungen
     HOMMAGE À EUGÈNE YSAŸE:

    Das FonoForum
    schreibt in seiner Juli-Ausgabe 2008: „Mit dem Album „Hommage à Ysaÿe“ geht Ingolf Turban nun einen ganz eigenen Weg:„In den rund vier Jahrzehnten, die Ysaÿe komponierte, zeigte er unendlich viele Stil-Facetten. Er war wirklich ein Künstler zwischen den Zeiten. Jetzt, zum 150. Geburtstag, sehe ich meine Rolle darin, das einzuspielen, was ihn als kundigen Stilisten ausmacht.“
    Lesen Sie HIER (PDF, 444 KB) den ganzen Artikel

    Das „ensemble“
    schreibt in seiner 3. Ausgabe 2008 „Zum 150. Geburtstag von Eugène Ysaye hat der Geiger Ingolf Turban mit keinem Geringeren als Kolja Lessing ( gerade wurde er mit dem Deutschen Kritikerpreis für Musik ausgezeichnet) am Klavier eine Doppel-CD für das Label Telos aufgenommen… …als krönenden Abschluß hat Turban das Werk „EXIL!“ für Streichorchester ohne Bass op. 25 hinzugefügt. Er selbst leitet das Orchester „I Virtuosi di Paganini“…

    Lesen Sie HIER die CD-Besprechung in KLASSIK HEUTE

    Lesen Sie HIER die CD-Besprechung bei klassik.com

    Lesen Sie HIER die CD-Besprechung in „PARTITUREN“, Sept./Okt. 2008

cd14_turban

Concerto all´antica für Violine und Orchester
und weitere Ersteinspielungen
Ingolf Turban – Violine · English Chamber Orchestra
Marcello Viotti – Dirigent
CLAVES CD 50-9017

  1. Bestellen
     reis 18,00 €

    Sie können diese CD bestellen, wenn Sie auf den Bestell-Button klicken. Wir senden Ihnen ihre Bestellung zzgl. Versandkosten per Nachnahme umgehend zu.

    Bitte geben Sie den Titel, die Bestellnummer (CD-Nummer) und die Stückzahl bei Ihrer Bestellung an. Vergessen Sie bitte nicht Ihre genaue Adresse anzugeben.

    Künstlersekretariat
    Andreas Liebrandt
    Tel.: +49 (0) 8177 10 69
    > Bestellen

cd11_turban

Originalwerke für Violine und Klavier
Ingolf Turban, Violine · Katia Nemirovitch-Dantchenko, Klavier
CLAVES CD 50-2109

Bestellen

  1. Besprechungen
     RESPIGHI Sonaten
    Violin Sonatas in D minor & in B minor;
    Six Pieces for Violin & Piano
    Ingolf Turban (violin), Katia Nemirovitch-Dantchenko (piano) Claves CD 50-2109 70:34 mins.

    The duo saves its best shot for the mature B minor Sonata – a substantial work championed by Heifetz among others, which just consistently misses greatness, but does so more enliveningly than many a polished masterpiece. I´ve never heard the appassionato section of the slow movement more dramatically done, and the performers even bring a fine cogency to the baggy Passacaglia finale. Cheerfully recommended.
    Calum MacDonald in BBC MUSIC MAGAZINE December 2002

    …Respighis Musik schwärmt auf Turbans Geige, in den hohen Lagen immer wieder berückend tonschön….
    Norbert Hornig FONOFORUM 12/2002

    … Schon 1990 hat der Geiger Ingolf Turban gemeinsam mit dem English Chamber Orchestra unter Marcello Viotti aufs attraktivste die Tragfähigkeit von Respighis Musik über Solovioline und Orchester nachgewiesen. Nicht minder überzeugt jetzt die kammermusikalische Gegenprobe…. Mit Kern und Fülle im fein austarierten Ton schöpfen Ingolf Turban und seine russische Klavierpartnerin Katia Nemirovitch-Dantchenko einträchtig das romantische Espressivo von Respighis Musik aus…
    ELLEN KOHLHAAS FAZ am 02.11.2002

paganini_24

24 Capricen, op. 1
mit Klavierbegleitung von Robert Schumann
Ingolf Turban,Violine · Giovanni Bria, Klavier
Ersteinspielung
CLAVES CD 50-9416

Bestellen

  1. Besprechungen
     Paganini / Schumann

    … Sein Spiel zielt in erster Linie auf die musikalische Substanz…. So ist. diese Interpretation, wohl ganz im Sinne Schumanns, in der Tat eine Suche nach dem „Poetischen“ in Paganinis Musik. Und diese erfolgt sehr phantasievoll. denn viele Capricen erscheinen hier in einem ganz anderen Licht, lyrischer und sanglicher,…
    … Unmißverständlich wird immer wieder deutlich, daß er auch in rein technischer Hinsicht, also im „üblichen“ Sinne, ein Paganiniinterpret ersten Ranges ist. Man höre nur das „Presto“ der dritten Caprice. die unglaublich schnelle und dabei bestens koordinierte „Agitato“-Passage der fünften, oder die Nr. 24 (ohne Klavierbegleitung), in der Turban noch einmal auf seine Art die Summe aus geigerischer Brillanz und Ideenreichtum zieht.
    FONOFORUM 05/95 Norbert Hornig

xavier

Trio für Harfe, Violine und Violoncello
Xavier de Maistre, Harfe · Ingolf Turban, Violine
Wen-Sinn Yang, Violoncello
Ersteinspielung
HARMONIA MUNDI 911692

  1.  Preis 18,00 €

     

 

capriccio

Ersteinspielung
NICCOLO PAGANINI · JOSEPH ACHRON
Ingolf Turban, Violine · Jascha Nemtsov, Klavier
HÄNSSLER CLASSIC CD 98.438

Bestellen

  1. Besprechungen
     À capriccio – Werke von Joseph Achron

    Vollendete Artistik

    „… Der Pianist Jascha Nemtsov und der Violinist Ingolf Turban haben diese extravaganten Humoresken aus dem historischen Archiv geholt und präsentieren sie in grandiosen CD-WeItersteinspielungen. …
    … Kontrapunkte und smarten Puls der „launigen Einfälle“ haben Ingolf Turban und Jascha Nemtsov in vollendeter Artistik balanciert.“
    Hans-Dieter Grünefeld ensemble –
    Magazin für Kammermusik 1/2004 Februar/März
    “Ingolf Turban and Jascha Nemtsov play these works by Achron with such passionate Intensity as to heighten the paradox of their obscurlty even within the oeuvre of a relatively obscure composer- Neither performer lets up from the first note to the last In a program of exceptlonal technical brilliance and volcanic musical energy. …“
    Robert Maxham
    Fanfare, Mai/Juni 2004

cd2_turban

Capriccio, op.15, Serenade D-Dur, op.24, Sinfonietta D-Dur, op.17
Ingolf Turban, Violine
Philharmonia Orchestra London · Gary Brain, Dirigent
Ersteinspielung
KOCH SCHWANN 3-6440-2

  1. Bestellen
     Preis 18,00 €

    Sie können diese CD bestellen, wenn Sie auf den Bestell-Button klicken. Wir senden Ihnen ihre Bestellung zzgl. Versandkosten per Nachnahme umgehend zu.

    Bitte geben Sie den Titel, die Bestellnummer (CD-Nummer) und die Stückzahl bei Ihrer Bestellung an. Vergessen Sie bitte nicht Ihre genaue Adresse anzugeben.

    Künstlersekretariat
    Andreas Liebrandt
    Tel.: +49 (0) 8177 10 69
    > Bestellen

marek_duo

Werke für Violine und Klavier
Ingolf Turban – Violine · Jitka Cechova – Klavier
Ersteinspielung
KOCH SCHWANN 3-6576-2

  1. Bestellen
     Preis 18,00 €

    Sie können diese CD bestellen, wenn Sie auf den Bestell-Button klicken. Wir senden Ihnen ihre Bestellung zzgl. Versandkosten per Nachnahme umgehend zu.

    Bitte geben Sie den Titel, die Bestellnummer (CD-Nummer) und die Stückzahl bei Ihrer Bestellung an. Vergessen Sie bitte nicht Ihre genaue Adresse anzugeben.

    Künstlersekretariat
    Andreas Liebrandt
    Tel.: +49 (0) 8177 10 69
    > Bestellen

  2. Besprechungen
     Czeslaw Marek, Werke für Violine und Klavier

    …. Ingolf Turban’s silvery sound and beguiling tonal suaivity prove absolutely Ideal for these beautifully crafted miniatures….
    The Strad October 2000

jarnach_capriccio130

Werke für Violine und Klavier
Ingolf Turban – Violine
Kolja Lessing – Klavier
Capriccio 67 188

Bestellen

  1. Besprechungen
     FonoForum 08/07

    Vom Ausdruck zur Sache

    Diese außerordentlich bemerkenswerten
    Einspielungen von Musik Philipp
    Jarnachs (1892-1982) demonstrieren,wie
    sehr doch die Busoni-Schule mit Komponisten
    wie Weill oder eben Jarnach in den
    1920er Jahren die Entwicklung vom Expressionismus
    zur Neuen Sachlichkeit eingeleitet
    und geprägt hat. Spürbar bleibt in
    der Musik Jarnachs stets ein durchaus expressionistisches
    Pathos, doch wird es von
    einer musikalischen Haltung ergänzt, die
    wieder zu einem möglichst ungezwungenen
    Musikmachen zurückfinden möchte.
    Das gibt seiner Musik durchaus eklektische
    Züge, die freilich mit ungemein sicherem
    Geschmack ausgeglichen werden. Hinzu
    kommt noch eine gewisse Eleganz, die in
    deutscher Musik ungewöhnlich wirkt und
    auf französische Einflüsse zu weisen scheint.
    Tatsächlich steht etwa „Romancero I“, die
    Sonatina op. 18 (1924), nicht nur in der
    Tradition der Busonischen Sonatinen für
    Klavier, sondern auch in derjenigen von
    Ravel oder Roussel.
    Dass sich Kolja Lessing als Pianist dieser
    Musik engagiert angenommen hat und
    auch kompetent über sie schreibt, ist nicht
    bloß verdienstvoll, sondern schlechterdings
    eine Tat. Er trifft mit seiner Interpretation
    auch genau den Tonfall dieser Musik mit
    ihrer eigenartigen, faszinierenden Mischung
    von Spiel und Pathos, Ausdruck und
    Gestaltung. Das Finale der großen „Sonate
    II“ (1952) wirkt etwa wie eine formende
    und geformte Improvisation: spontan,
    großzügig und doch genau und reguliert.
    Und die Duo-Stücke mit Ingolf Turban als
    gleichberechtigtem Partner erweisen sich
    als eine echte Alternative zu den doch schon
    etwas abgespielten Klavier-Violine-Duos
    von Webern (op. 7) oder Schönberg (op.
    47). Sie seien den Musikern nachdrücklich
    empfohlen.
    Giselher Schubert

    Musik * * * *

    Klang   * * * *

    Jarnach, Sonate II, Aria op. 10, Sonatinaop. 18, Rhapsodien op. 20; Ingolf Turban(Violine), Kolja Lessing (2004/05)Capriccio/Delta CD 67 188 (57′)

hartmann_1

Werke für Violine solo
Ingolf Turban – Violine
Ersteinspielung
CLAVES CD 50-9518

Bestellen

  1. Besprechungen
     Karl Amadeus Hartmann, Werke für Violine solo

    …wonderfully rendered in Ingolf Turban’s unstinting and pyrotechnic performances. Recorded sound is vivid and rather hard-edged—well suited to the music. …
    LEHMAN
    American Record Guide
    Phänomenal.
    … Um dergleichen hörbar zu machen, muß allerdings ein Geiger mit sehr sicheren Fingern und noch wacherem Kopf einsteigen. Der heißt Ingolf Turban…
    FONOFORUM 05/96
    … Turban is an impassionate advocate of Hartmann´s music. His prodigious technical resource and imaginative, intelligent interpretations stand up to the utmost scrutiny with playing full of intensity, passion and understanding. One´s attention is continually gripped by his astonishing emotional range: tough and tender by turns, now impetiously forthright, now bewitchingly sweet and lyrical. …
    The Strad 05/96 Robin Stowell

cd_enzmerjpg

Trio für Violine, Violoncello und Klavier
Trio F-Dur für Violine, Violoncello und Klavier
Quartett für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier
Eduard Brunner, Klarinette · Ingolf Turban, Violine
Wen-Sinn Yang, Cello · Oliver Triendl, Klavier

Bestellen

cd6-turban

12 Capricen für Violine Vol. I
Ingolf Turban, Violine
Ersteinspielung
TELOS 025

Bestellen

  1. Besprechungen
     Heiner Reitz

    Ingolf Turban, derzeit einer der beredtesten Anwälte des Soloviolinrepertoires, modelliert die Violincapricen in kaum zu übertreffender Intensität, … eine Szene von halluzinatorischer Bedrohung erweckt.
    … ein artistisches (Hör-)Vergnügen, das diese CD als fulminantes Plädoyer für zwei facettenreiche Capricenzyklen unserer Tage ausweist.
    Kolja Lessing
    Dissonanz 08/1999

    …. Was Ingolf Turban und Wen-Sinn Yang auf dem Cello hier an Instrumentaltechnik mobilisieren ist schlicht phänomenal!
    Norbert Hornig
    FONOFORUM 09/99

cd1_turban

MAX BRUCH Violinkonzert Nr. 2 d-moll, op. 44
FERRUCCIO BUSONI Violinkonzert D-Dur, op. 35a
RICHARD STRAUSS Violinkonzert d-moll, op. 8
Ingolf Turban, Violine · Bamberger Symphoniker
Lior Shambadal, Dirigent
CLAVES CD 50-9318

Bestellen

cd10_turban

Virtuose Stücke für Violine und Klavier
Sarasate, Schnittke, Franck, Collet, Paganini, Wieniawski,
Moszkowski, Martinu, Kreisler, Elgar, Fauré u.a.
Ingolf Turban, Violine · Jean-Jacques Dünki, Klavier
CLAVES CD 50-8917

Bestellen

cd5_turban

Werke von Achron, Weprik, Engel, Saminski und Krejn
Ingolf Turban, Violine · Jascha Nemtsov, Klavier
Ersteinspielung
HÄNSSLER 93.028

Bestellen

  1. Besprechungen
    Hebrew Melodies

    … Ingolf Turban nimmt diese erhebliche geigerische Herausforderung an und macht uns außerdem mit weiteren, von seinen Instrumentalkollegen vernachlässigten Piécen Achrons vertraut. Turban fällt es so leicht, seine Hörer… zu verzaubern, ….
    Mátyás Kiss NMZ 06/2002
    … |ngolf Turban ist immer für außergewöhnliche Trouvaillen gut!…. Turban, genau wissend, auf was er sich da einlässt, formt die mannigfaltigen Charaktere mit hoher Intensität, Klarheit und Genauigkeit.
    Wolfgang Wendel stereoplay 11/2001

solo_turban130

Die 25. CD von Ingolf Turban: Eine Verführung für Geigenkenner!
Paganini, Sivori, Kalliwoda, Saint-Laubin, Soldan, Kreisler, Grieg/Brusch, Bizet/Turban,
Traditional/Ricci, Rodrigo, Achron, Mendelssohn/Turban, Mersson Ingolf Turban – Violine
TELOS 072

Bestellen

  1. Besprechungen
     SOLO TURBAN

    in der Topliste der nmz Schallplattenkritiker für das Jahr 2004 wertet Mátyás Kiss im Fach Kammermusik die CD:
    Solo Turban!
    nmz Schallplatten / nmz 12/04 . 1/05

    Exzentrisch
    Ingolf Turban, bekannt für seine Exkurse in die zirzensischen Randbereiche des Violinrepertoitres, ist wieder fündig geworden: Seine 25. CD macht mit Solokompositionen bekannt, von denen die meisten vielen Geigerkollegen gar nicht bekannt sein dürften. Nach dem fulminanten Einstieg mit Paganinis „Nel cor più non mi sento“ folgt eine Rarität nach der anderen, eine Entdeckungsreise von Sivoris Caprice op. 25 Nr. 5 über Bizets „Carmen“ (als Caprice bearbeitet von Turban) bis his zu Otto Soldans „Quartett für Violine allein“ op. 2 in realer Vierstimmigkeit. Ein Muß für Liebhaber exzentrischer Violinmusik!
    FonoForum, April 2004